Fairer Handel zahlt sich aus: 150.000 Euro für Kaffeebauern in Bolivien

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Thomas Silberhorn, hat heute mit Vertretern des Handels und der Fairhandelsinitiative Transfair e.V. Strategien zum weiteren Ausbau des fairen Handels diskutiert. Silberhorn: „So manches Weihnachtsgeschenk wird unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt. Das muss nicht so bleiben. Immer mehr Händler haben Produkte aus fairem Handel im Angebot. Mit unserer Kaufentscheidung können wir alle dazu beitragen, dass es den Menschen in den Herstellerländern besser geht.“

 

Zusammenarbeit verbessert die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kaffeebauern in Bolivien
Zusammenarbeit verbessert die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kaffeebauern in Bolivien (Foto: Archiv)

Die deutsche Entwicklungspolitik fördert den fairen Handel. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette verbessern wir die Arbeits-, Sozial- und Umweltbedingungen in der Produktion. Dazu zählen Textilien genauso wie Schokolade, Kaffee oder Südfrüchte. Zuletzt verzeichnete der faire Handel in Deutschland einen Rekordumsatz von 1,14 Milliarden Euro in 2015.

weiterlesen bei latina-press

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.