„The Economist“ wählt Uruguay zum Land des Jahres 2013

Das britische Magazin „The Economist“ hat Uruguay zum Land des Jahres 2013 gewählt.
Gewählt wurde Uruguay wegen seiner „bahnbrechenden Reformen“ von der die Welt profitieren könnte.

Uruguays Präsident José "Pepe" Mujica
Uruguays Präsident José „Pepe“ Mujica

 

Dazu zählten die Legalisierung von Marihuana und der Ehe zwischen gleichgeschlechtlicher Partner.

Der Artikel ist leider in englisch aber es gibt ja Übersetzungsprogramme!

Zum Artikel bei „The Economist“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.