Patient Puschel 05

Patient Puschel ist inzwischen eigentlich kein Patient mehr. Dennoch „arbeiten“ wir nach wie vor daran, sein Immunsystem zu stärken und seine Atmung weiterhin zu verbessern. Denn ganz gesund ist er noch nicht.



Wir haben inzwischen so einiges versucht. Wir haben mit ihm warm und kalt inhaliert, mit einem Spray seine Bronchien erweitert, ihm kolloidales Silber, Echinacea und Propolis verabreicht. So richtig den großen Durchbruch brachte das irgendwie alles nicht. 

Inhalator
Inhalationshilfe Marke Eigenbau + Asthma-Spray


Also überlegten wir, wie wir eine Art Atemgymnastik mit ihm machen und ihn gleichzeitig glücklich machen können. 

Unsere Katzen haben eigentlich gesicherten Freigang. Also Haus und Garten stehen ihnen unbegrenzt zur Verfügung. Wir haben Catwalks gebaut, Kratz- und Aussichtstürme errichtet, einen Fischteich, kleine Büsche, Sandkästen und vieles mehr. Einige unserer Katzen haben an der „großen weiten Welt“, selbst bei weit geöffneten Türen, kein Interesse bzw. kennen es nicht. Andere haben nach unsicheren und harten Jahren auf der Straße offenbar einfach die Schnauze voll und möchten sich nicht mehr von Hunden auf Bäume jagen lassen.



Während also z. B. Kalea und Kalani den ganzen Tag im Garten nach allem hinterher hüpfen, was sich nur annähernd als Beute erweisen könnte, Minnie, Maya und Elua sich am liebsten ganztägig in der Sonne aalen und sich nur zum mampfen mal in Richtung Küche bewegen, sitzt Puschel gelangweilt herum und starrt Löcher in die Luft. Ihm reicht das alles nicht und schon gar nicht kommt ihm in den Sinn, sich mal so richtig zu bewegen und zu verausgaben.




Daher entschieden wir, er braucht mehr Bewegung und mehr Freilauf. Und siehe da…. Er hat nicht nur Spaß und kann rennen und sprinten wie ein Puma, er jagt draußen auch Vögel und knüpft recht freundliche Kontakte zu den umherstreifenden Straßenkatern. Nur mit Hunden hat er ein Problem, was auch schon dazu führte, dass wir ihn, zitternd und in Schockstarre verfallen, vom Nachbarsdach pflücken mussten. Diese Richtung meidet er seitdem. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.