Kastrationen – Infos, Kontakte, Kosten

Am letzten Dienstag waren wieder Kastrationen in Parque del Plata. Dieses Mal war es zwar nicht, wie üblich, am Kiosk, aber dennoch fanden viele den Weg in die Calle 9/Ecke G. 

Tierarzt Mario hatte am Vormittag so viel zu tun, dass er sich Nachmittags um fast zwei Stunden verspätete. Aber dann ging’s fix. Zuerst waren wieder die Katzen dran. Es waren fast 15 Kater bzw. Katzen und einige davon leider auch bereits schwanger. 18 Kitten musste Mario insgesamt abtreiben 🙁 


Katzen und Kater sowie kleine Hunde werden bei diesen Aktionen für zur Zeit 300 UYU kastriert. Große Hunde bzw. Hündinnen kosten 500 UYU. 

Termine für diese Aktionen kann man u. a. hier erfragen:

Atlántida: 091076551 (Carmen, protectora)
Piriápolis: 4432 0432 (protectora)
Pando (VEC): 2292 3626
Solymar (VEC): 2698 8100
Montevideo (VEC): 2227 2905
Veterinario en casa (VEC):

Diese Infos, Telefonnummern und Seiten sollen und können bitte gerne weiträumig in Uruguay geteilt werden. Wir haben dies, soweit es uns möglich ist, bereits in allen uns bekannten Facebook-Gruppen und auf anderen Plattformen getan. Wir werden diese Liste immer wieder vervollständigen, wenn wir entsprechende Infos haben.

Es ist eine gute und wichtige Sache, denn dieses Elend sollte kein Tier erleiden müssen 🙁 



Die Regierungsbehörde „Comisión Zoonosis“ bietet bei speziellen Terminen außerdem kostenlose Kastrationen für Hunde/Hündinnen an. Weitere Infos hierzu findet man u. a. auf deren Webseite: http://www.zoonosis.gub.uy/webzoonosis/index.php/castracion


Wichtiges für vor und nach der Operation:

Für die Operation müssen die Tiere nüchtern sein und dürfen 8-12 Stunden vorher kein Futter mehr bekommen, sauberes Trinkwasser sollte immer zur Verfügung stehen. 

Nach der Operation sollte man die Aufwachphase kontrollieren, ebenso muss die Wunde, auch nach dem Ziehen der Fäden, immer wieder kontrolliert werden. Bis zum vollständigen Aufwachen und dem sicher-auf-den-Beinen-stehen, sollten die Tiere an einem warmen und sicheren Ort am Boden oder in einer Transportbox liegen. Sie sollten sich also z. B. nicht stoßen, verletzen oder in einer Wasserschüssel ertränken können… 



Nach 10 – 14 Tagen kann man die Fäden ziehen (lassen).

Antibiotika und Schmerzmittel sollten nur auf tierärztliche Verordnung hin gegeben werden. 

Kommentar verfassen