Die Schlacht um Las Piedras

Im Jahr 1810 beginnt in Uruguay der Kampf um die Unabhängigkeit gegen die Kolonialherren aus zunächst England, dann Spanien und später Portugal.

Am 18. Mai 1811 fand die Schlacht um Las Piedras statt. Unter der Führung von José Gervasio Artigas konnten uruguayische Aufständische die Spanier besiegen. 

Statue von J. G. Artigas in Montevideo, „Plaza de la Independencia“

Die Unabhängigkeit wurde damit allerdings noch nicht erlangt. Erst 1828 wurde Uruguay durch Argentinien und Brasilien endgültig als unabhängiger Statt erkannt.

Obelisco a los Constituyentes de 1830

Der 18. Mai ist in Uruguay ein Feiertag. Eigentlich… Da er dieses Jahr auf einen Mittwoch fällt, hat man diesen Feiertag kurzerhand auf den „praktischeren“ Montag verlegt, weshalb viele Geschäfte und Firmen gestern, 16. Mai, geschlossen hatten. DAS stelle man sich mal in Deutschland vor… 🙂 

Palacio Legislativo

0 thoughts on “Die Schlacht um Las Piedras

  1. In Namibia wurde das auch oft so gehandhabt mit der Veraenderung von Feiertagen. So hatten die Arbeitenden einfach mehr davon.

    LG
    Rita

  2. Auch in Finnland legt man 'Juhannus' – das Mittsommerfest am 21. Juni – immer auf das nächstgelegene Wochenende vor oder eben zurück. Gut, das ist jetzt kein offizieller Feiertag (ein solcher bleibt immer am jeweiligen Tag). Aber für Finnen ist es eigentlich der höchste 'Feiertag'. Kein Wunder bei bis zu 10 Monaten Winter im Jahr …

    Grüße aus Oslo
    Las Brujas Georg

Kommentar verfassen