Minnie Update 4

Minnie ist noch immer nicht über den Berg. Die Medikamentengabe ist täglich ein Kampf. Und heute war es besonders schlimm. 

Es gilt 3 Pasten in die Maus zu bekommen. Über Futter geht momentan gar nichts, weil sie keines möchte, also können wir auch nichts darin verstecken. Die Pasten müssen wir ihr mit der Spritze direkt ins Mäulchen geben. Dabei landet die Hälfte im All, an der Wand, auf den Klamotten, … Man braucht Geduld und starke Nerven.


In Sachen Futter handeln wir momentan nach dem Motto: gutes Futter ist das, das gefressen wird. Das ist mal ein Bröckchen roher Fisch, ein bisschen gegartes Fleisch oder auch mal ein Löffel püriertes Nassfutter. Von allem frisst sie nur extrem wenig und nur in Handfütterung. 

Uns viel auf, dass sie gar nicht frisst, wenn sie den Kopf senken muss. Entweder mampft sie ein bisschen im Liegen oder wenn wir ihr das Futter in Kopfhöhe anbieten. Unsere Vermutung ist, dass vielleicht die Magensäure die Speiseröhre hoch steigt, wenn sie den Kopf zum futtern senkt. 

Nachdem wir heute Nachmittag einige Stunden weg waren, begrüßte uns heute Abend eine hungrige Meute. Auch Minnie zeigte erstmals seit Tagen wieder Interesse am Getümmel in der Küche. 


Damit sie in Ruhe fressen kann, separierten wir sie im Wohnzimmer, stellten ihren Teller auf ein dickes Buch und siehe da…. sie hat seit Tagen das erste Mal wieder mit Appetit und Hunger ein bisschen ganz klein geschnittenes rohes Fleisch gefressen. 

Wir sind erstmal glücklich, dass sie wieder mehr Interesse am Futter zeigt. Jetzt muss es nur noch drin bleiben und ihr Appetit und Hunger weiterhin anhalten bzw. steigen. Sie hat stark abgenommen und ist entsprechend kraft- und energielos. 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.