Nachtrag zum OSE Trinkwasser Phänomen am Sonntag

Am Sonntag floss braunes, schäumendes und sehr alkalisches Trinkwasser aus den Leitungen zwischen Marindia und Parque del Plata. Auch in den Tagen danach ist das Wasser noch immer Thema und schlug in den sozialen Netzwerken teils hohe Wellen. 

 

OSE Leitungswasser am 3. Februar 2019
OSE Leitungswasser am 3. Februar 2019

 

OSE selbst berichtete von mindestens fünf Fällen, in denen das Wasser zu Personenschäden führte, da diese das hoch alkalische Wasser zur Körperpflege benutzten. 

Ein WhatsApp-User hier in Las Toscas stellte dieses Bild mit einem gemessenen PH-Wert von 12.7 (max ist 14) online. Da OSE dieses Bild auch auf der Homepage benutzt, wird der Wert wohl gestimmt haben.

 

 

Was war passiert?

Inzwischen ist bekannt, dass ein Mitarbeiter versehentlich wohl mehr kaustisches Soda (auch als Natronlauge oder Ätznatron bekannt) als geplant ins Wasser leitete. OSE versichert, dass dies Konsequenzen habe und der Mitarbeiter entsprechend zur Verantwortung gezogen würde. Unter anderem berichtet die Zeitung El Observador darüber.

Ausschnitt aus der OSE Facebook Seite
Ausschnitt aus der OSE Facebook Seite

 

OSE selbst schreibt auf seiner Webseite, dass aufgrund der entstandenen Unannehmlichkeiten der betroffenen Bevölkerung im Monat Februar 100 % der Gebühren (Grundgebühr und Verbrauch) erlassen werden. Na immerhin! Da wurde der Druck wohl doch zu groß und sie mussten reagieren.

 

Auszug aus der OSE Webseite
Auszug aus der OSE Webseite

 

Unser Fazit

Immer noch beschämend und erschreckend finden wir die Tatsache, dass laut der sozialen Netzwerke bereits um 9 Uhr morgens erste Reklamationen bei OSE zu dem Phänomen eingingen. Den ganzen Tag über wurde in allen Netzen davon berichtet. Aber OSE selbst meldete sich dazu erst um etwa 17 Uhr erstmalig sich zu Wort. Den ganzen Tag über gab es seitens OSE keinerlei Warnung an die betroffene Bevölkerung, dass das Wasser nicht benutzt werden soll und Gesundheitsrisiken die Folge sein können. Selbst wenn man, wie wir, bei OSE telefonisch reklamierte und nachfragte, bekam man noch am frühen Nachmittag keinerlei Informationen. 

Weiterhin betrübt uns, dass es offenbar völlig normal ist, Natronlauge in das Trinkwasser System einzuleiten…

Wir selbst sorgen also auch weiterhin mit Hilfe diverser Wasserfilter für gut gefiltertes und sauberes Trinkwasser. Sicher haben auch diese Filter ihre Schwächen und bieten wohl kaum eine 100 prozentige Sicherheit. Aber wir fühlen uns damit auf jeden Fall wohler und das gefilterte, mineralisierte Wasser schmeckt uns auch besser.  

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.