Fast eine Million Touristen besuchen Montevideo

Montevideo ist die Hauptstadt von Uruguay und das wirtschaftliche, administrative und kulturelle Zentrum des südamerikanischen Landes. Nach Angaben des Ministeriums für Tourismus haben im vergangenen Jahr 935.847 Touristen aus dem Ausland die Stadt am Mündungstrichter des Río de la Plata besucht (11% mehr als im Vorjahr) und damit mehr als den berühmten Badeort Punta del Este (620.000 Besucher). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in der Stadt lag demnach bei 5,5 Tage, die Urlauber spülten 572 Millionen US-Dollar in die Kassen der lokalen Fremdenverkehrsbetriebe.

Montevideo zählt zu den zehn sichersten Städten Lateinamerikas und ist zudem nach einer Studie die südamerikanische Stadt mit der höchsten Lebensqualität. Vier von zehn Touristen, die aus dem Ausland kommend im vergangenen Jahr in Montevideo landeten, kamen aus Argentinien: 387.361 Personen und 25% mehr als im Jahr 2014. Auch die Ankunft der im Ausland lebenden Uruguayer stieg um 7,7% gegenüber dem Vorjahr, gefolgt von Touristen aus Europa (Steigerung gegenüber 2014 von 15%).

latina-press

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .