Lava Jato in Brasilien: Ex-Schatzmeister der linken Arbeiterpartei muss ins Gefängnis

Der brasilianische Bundesrichter Sérgio Moro, verantwortlich für die Prozessführung der Operation Lava Jato, hat am Donnerstag (2.) mehrere Angeklagte zu langen Haftstrafen verurteilt. Der ehemalige Schatzmeister der linken Arbeiterpartei (2000 bis 2005), Delúbio Soares, wurde wegen Verbrechens der Geldwäsche und Korruption zu fünf Jahren Haft verurteilt.

 

Richter Moro zählt zu den hundert einflussreichsten Personen Brasiliens
Richter Moro zählt zu den hundert einflussreichsten Personen Brasiliens (Foto: Moro)

Der Geschäftsmann Ronan María Pinto, Inhaber eines Bus-Unternehmens in Santo André (Sao Paulo) und die Ökonomen Enivaldo Quadrado und Luiz Carlos Casante erhielten ebenfalls mehrjährige Haftstrafen.

latina-press

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.