Der Bienenschwarm

Pünktlich zu Heiligabend wurden wir mit einem Bienenschwarm beschert. Dieser zog auf beeindruckende Art in die durch unseren Imker Helmut Lorenz vor einigen Wochen bereitgestellte Box ein. 

Reinhard kam zufällig dazu, als der Schwarm bei uns im Garten landete und schnell waren wir beide und einige der Katzen mittendrin im Spektakel.

 

Überall im Garten summte und brummte es. Es waren hunderte Bienen. Und obwohl diese hier sonst gerne etwas angriffslustig sind, sind sie völlig entspannt, während sie schwärmen. Auf Bild und Video konnten wir kaum einfangen, was wir erlebten. Die wenigen Katzen, die draußen waren, waren offenbar etwas überfordert und schauten deshalb nur gespannt zu. Und wir auch. 

 

 

Es dauerte fast zwei Stunden, bis der Schwarm in die Box eingezogen war. Immer wieder schauten wir gebannt nach oben, um das geschäftige Treiben zu beobachten. 

 

 

Es war ein wahnsinnig tolles Erlebnis, das uns sicher in schöner Erinnerung bleibt!

 

Aus unserer Heimat im südhessischen Lorsch kennen wir den Lorscher Bienensegen (Übersetzung aus dem althochdeutschen). Weil es so schön passt, möchten wir ihn an dieser Stelle zitieren: 

„Christ, der Bienenschwarm ist hier draußen!
Nun fliegt, ihr meine Bienen, kommt.
Im Frieden des Herren, unter dem Schutz Gottes
kommt gesund zurück.
Sitzt, sitzt, Bienen.
Der Befehl kommt von der Jungfrau Maria.
Ihr habt keinen Urlaub.
Fliegt nicht in den Wald.
Weder sollt ihr von mir entgleiten.
Oder vor mir flüchten.
Sitzt im absolut Stillen
und erfüllt Gottes Willen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.