Wirtschaftskrise in Brasilien: „TAM“ stellt drei internationale Routen ein

Aufgrund der anhaltenden Wirtschaftskrise in Brasilien wird die Fluggesellschaft „TAM Linhas Aéreas“ drei internationale Routen einstellen und die Anzahl der Frequenzen auf fünf weiteren Strecken reduzieren. Nach Angaben der Airline werden die Änderung ab April wirksam und in Stufen bis August durchgeführt. Die Routen Manaus-Miami, Brasília-Orlando und São Paulo-Cancún werden eingestellt, Flüge von Rio de Janeiro nach New York und Miami werden reduziert, ebenso von Brasília über Fortaleza nach Miami.

TAM wurde in einer komplexen Fusion vom chilenischen Mitbewerber LAN Airlines übernommen, operiert jedoch unter der LATAM Airlines Group weiter unter dem eigenen Markennamen. Die LATAM-Gruppe hatte diese Woche ihre vorläufige Passagierstatistik für den Monat Februar veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass der Inlandsverkehr (Brasilien) um 6,1%, gesunken ist. Passagiere, die ihre Flüge für den April bereits gebucht haben, können ihr Ticket kostenlos stornieren oder auf eine andere Fluggesellschaft umbuchen.

latina-press

Kommentar verfassen