Zwanzig potenzielle Ölvorkommen entdeckt

Das für die Verwaltung von Kohlenwasserstoffen verantwortliche uruguayische Staatsunternehmen ANCAP hat am Dienstag (13.) die mögliche Existenz von zwanzig Ölvorkommen in den Regionen Salto und Piedra Sola (Norden) bestätigt. Das Vorhandensein sei das Ergebnis von durch den Konzessionär durchgeführten Prüfungen/Explorationen in diesen Gebieten.

Beide Blöcke wurden durch eine offizielle Erklärung der US-Firma Netherland, Sewell & Associates, Inc. (NSAI) als “potenzielle Ressourcen” bestätigt, die Ressourcenschätzungen liegen bei bis zu sechs Milliarden Barrel. “Diese Entdeckung ist eine historische Tatsache und wir freuen uns darüber. Wenn wir weiter hart arbeiten, können wir in den nächsten zwei Jahren mit der Ausbeutung beginnen”, so eine Erklärung von ANCAP.

Im kleinsten spanisch-sprachigen Staat in Südamerika waren in der Vergangenheit bereits mehrfach Öllagerstätten entdeckt worden, die für eine kommerzielle Nutzung allerdings nicht tauglich waren.

Gesehen bei Latina-Press

Kommentar verfassen