Der „Orangen Hund“

Bei der letzten Inspizierung unseres Zitronenbaums staunten wir nicht schlecht, als wir das hier auf einem der Blätter fanden.


Es handelt sich nicht um den Kot eines exotischen südamerikanischen Vogels, sondern um die Raupe eines Schwalbenschwanzes (Papilio cresphontes). Diese Schmetterlinge werden u.A. in den USA als „Orange Dog“ (Orangenhund) bezeichnet, da sie mit Vorliebe Zitrusgewächse verspeisen.


Insgesamt haben wir 2 Exemplare gefunden und diese auch in eine „raupenfreundlichere“ Umgebung gebracht, wo sie sich in Ruhe satt fressen und verpuppen können.

Bild: wikipedia

Sie Schmetterlinge können eine Flügelspannweite von bis zu 16 cm erreichen.

Kommentar verfassen