Argentinien: Präsident Macri spendet Bezüge für Bedürftige

Argentiniens neuer Präsident Mauricio Macri spendet sein Gehalt in Höhe von rund 4.400 US-Dollar einer Suppenküche für Bedürftige. Macri hatte der privaten Hilfsorganisation „Fundación Margarita Barrientos“ im Armenviertel Villa Soldati in der Hauptstadt Buenos Aires bereits während seiner Amtszeit als Bürgermeister seine monatlichen Bezüge überwiesen. Eine Mutter von zehn Kindern hatte die Nichtregierungsorganisation im Jahr 1996 gegründet und dank der Spende inzwischen einen Kindergarten, Gesundheitszentrum, ein Zimmer für ältere Menschen und eine Bibliothek eingerichtet.

Eine Mutter von zehn Kindern hatte die Nichtregierungsorganisation im Jahr 1996 gegründet (Foto: margaritabarrientos)

Macri trat 2015 zur Präsidentenwahl in Argentinien an und setzte sich am 22. November 2015 in der Stichwahl mit 51,34 Prozent der Stimmen gegen den Regierungskandidaten Daniel Scioli durch. Er beendete zwölf Jahre Kirchnerismo und wurde am 10. Dezember 2015 als Staatspräsident des südamerikanischen Landes vereidigt.

gefunden bei latina-press.com

Kommentar verfassen