Die Straßen, der Regen und die Kröten

Anders als in Deutschland, existiert hier normalerweise keine Kanalisation für Regenwasser. Es fließt in dafür angelegten Gräben neben den Strassen oder es sucht sich seinen eigenen Weg.
Bei den asphaltierten Straßen muss man auf die Regenrinnen achten, die quer zur Fahrbahn, meist zum Meer hin verlaufen. Dort kann man bei der Durchfahrt mit einem Kleinwagen schon mal aufsitzen.

Regenrinne in der Straße
Regenrinne in der Straße

 

Die meisten Straßen in Uruguay sind nicht asphaltiert, was uns natürlich zuerst etwas irritiert hatte. Durch den Regen entstehen dort Schlaglöcher und Rinnen, bei denen oft ein Allradfahrzeug notwendig wäre.

Ausbaggern der Regen-Rinnen
Ausbaggern der Regen-Rinnen

 

Der Vorteil an so einer Straße zu wohnen besteht aber darin, dass man dort auch nicht so schnell fahren kann, wie man evtl. möchte und es viel ruhiger zugeht. Auf der Straße an unserem gemieteten Haus in Solís wurden öfters auch mal Motorrad- und Autorennen durchgeführt. Aus diesem Grund und um unsere Katzen keine unnötigen Gefahren auszusetzen, haben wir bewusst ein Haus gesucht, das nicht an einer asphaltierten Straße liegt.

Interessant fanden wir auch die Möglichkeit mit entstehendem Bauschutt usw. die Schlaglöcher auffüllen zu können. Die Gärtner vom Nachbarn entsorgen auch gerne mal ihren Rasenschnitt in so einer Mulde. Während unserer Umbauarbeiten hat Reinhard auf diese Weise das ein oder andere Loch in der Straße verfüllt.

Nach einem starken Regen verwandeln sich die Straßen regelmäßig in kleine Bäche, die sich dann später in die Abflussgräben an den Straßenrändern zurückziehen und bei Verstopfungen kleine Wasserstellen bilden.

Nachbarskinder schicken in den entstehenden Bächen auf der Straße gerne mal ein Schiffchen auf Reisen...
Nachbarskinder schicken in den entstehenden Bächen auf der Straße gerne mal ein Schiffchen auf Reisen…

Schon bevor der große Regen ersichtlich ist, hat es sich aber unter den Kröten und Fröschen herumgesprochen, dass in Kürze genügend Wasser zur Verfügung stehen wird, um an Nachwuchs denken zu können. So versammeln sich die Amphibien während des Regens an den Gräben, um keine Zeit zu vergeuden. Sobald die Geräusche durch den Regen verstummen, hört man überall die Rufe der Kröten.

Bei unseren Nachbarn ensteht immer ein kleines Biotop in dem dann 15-20 Kröten zu finden sind.

 

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.