Balneario Santa Ana

Wir waren heute in dem kleinen Küstenort Santa Ana. Ein wunderschönes, außerhalb der Saison recht verschlafenes Örtchen. Wir hatten strahlend blauen Himmel und Sonne, angenehme Temperaturen, aber auch einen kühlen Wind. Die Luft war heute so klar, dass man irre weit gucken konnte! 

Wohin man hier kam und schaute, es war nichts los.



Es gab nur leere Straßen, es wohnen dort offenbar nur wenige Menschen das ganze Jahr über.


Der Strand ist super schön und extrem sauber. Man kann tolle Steine und Muscheln sammeln, was wir natürlich auch getan haben 🙂 


Ein kleiner Sandburgen-Künstler war auch schon da!  



Es fiel uns auf, dass es nicht nur viele sehr bunte Häuser dort gibt, einige haben sehr liebevolle Details, wie z. B. dieses hier direkt an der Rambla:


Eine kleine Burg, mit allem was dazu gehört 🙂  



Die Haustüre wird von einem Eulen-Stein bewacht und unter dem Schiff rechts befindet sich eine Bank, auf der man sitzen und auf’s Wasser schauen kann. 


Ein spontaner Ausflug lohnt sich manchmal 🙂 

Kommentar verfassen