Zahnreinigung bei Maya

Am Dienstag hatte Maya ihre professionelle Zahnreinigung. Ohne Frühstück und unter großem Protest fuhren wir morgens um halb zehn beim Tierarzt vor. 

Wie schon vor Kaleas Operation, wurde auch Maya erst noch einmal gründlich untersucht, abgehört und gewogen, damit die Anästhesie entsprechend angepasst werden kann. 

 

Katze Maya

Die Zahnreinigung hat sich gelohnt! Der Tierarzt holte dicke dunkelbraune Beläge von Mayas Zähnen. Diese reizten ständig ihr Zahnfleisch, weshalb sie dann Probleme beim fressen bekam, weil sie Schmerzen hatte. 

 

Zahnstein! Kaum zu glauben...
Zahnstein! Kaum zu glauben…

 

Schon um kurz vor 11 Uhr konnten wir Maya wieder abholen, sie war wach und ziemlich ungehalten über ihre beengte Situation im Transportkorb. Die gute Nachricht war, dass keine Zähne gezogen werden mussten. Sie sind alle top in Ordnung, nur waren sie eben voller Belag, weshalb man den Zustand erst nach der Reinigung wirklich beurteilen konnte.

Zuhause angekommen wurde sie zunächst von Sohn Vader ausgiebig geputzt und da war dann auch die kleine Familienwelt wieder in Ordnung.

 

Maya mit Darth Vader
Maya mit Darth Vader

 

Am Nachmittag war Maya schon wieder im Garten und genoss die Sonne. Das taten wir alle, denn die versteckte sich die letzten Tage ja vorwiegend hinter Regenwolken.

 

 

So richtig kraftvoll zubeißen kann Maya zur Zeit noch nicht. Das Zahnfleisch ist nach der Reinigung und aufgrund der noch nicht komplett abgeklungenen Entzündungen noch gereizt. Sie frisst aber gerne Paté-Nassfutter und klein geschnittenes Fleisch geht auch schon wieder. Sie bekommt auch noch einige Tage weiter Antibiotika. 

Bis in ein paar Tagen sollte die böse Zahngeschichte für’s Erste vergessen sein. Und wir wissen jetzt, wie wichtig es ist, wirklich ALLEN regelmäßig in die Schnute zu gucken, um Zähne und Zahnfleisch zu kontrollieren. Egal, wie sehr sie sich auch wehren, es ist notwendig! 

Kommentar verfassen