Kochen + Backen: Vegetarisches für kalte Abende

Auch wenn die Tage sonnig und manchmal sogar recht warm sind, wird es abends kühl und dann ist es Zeit für ein feuriges Abendessen. Da es bei uns gerne auch vegetarisch sein darf, gab es gestern ein Linsencurry mit Kurkuma-Reis und dazu ein scharfes Apfel-Chutney.

Die Linsen wurden einige Stunden eingeweicht. In einem Topf wurden Zwiebeln angeschwitzt, Karotten und Sellerie dazu gegeben, danach die Linsen, alles mit Wasser bedeckt und köcheln lassen. Mitgekocht wurden klein geschnittene Chillischoten, Ingwer und etwas Natron, der besseren Bekömmlichkeit wegen.
Abgeschmeckt wurde mit Curry, Garam Marsala, Salz, Pfeffer, etwas Essig, nochmal Chilli und ein wenig Zimt.


Für Apfel-Chutneys gibt es unzählige Gerichte. Wir haben es frei interpretiert und Zwiebeln in Öl angeschwitzt, Zucker dazu und karamellisieren lassen. Abgelöscht wurde mit Rotwein und Essig, dann kamen die klein geschnittenen Äpfel dazu. Da es feurig werden sollte, gaben wir ordentlich Chilli dazu, außerdem Salz, Pfeffer, einen Teelöffel Senfsamen und ließen es etwa 30 Minuten einkochen. 


Alles in allem war das ein für uns sehr leckeres Essen, das es zukünftig öfter geben wird 🙂 

Kommentar verfassen