Puschel News 3

Puschel nimmt zur Zeit mit, was geht. Nur leider nichts positives 🙁 

Ein Kontroll-Schall zeigte gestern, dass Puschel eine Gastritis hat und die Nieren doch wieder (oder immer noch) auffÀllig sind. Da er offensichtlich durch den Unfall noch traumatisiert ist und durch den Stress sein Immunsystem anfÀllig ist, ist momentan unklar, wohin hier die Reise geht. So oder so wird es uns noch eine Weile beschÀftigen.


Die Gastritis kann im Zusammenhang mit den Nieren stehen, denn Nierenkranke Katzen haben fast immer auch Magenprobleme und Übelkeitssymptome. Sie kann aber genauso gut durch die Medikamente in Kombination mit Stress ausgelöst worden sein. 

Wie auch immer… Es erklĂ€rt, warum er nach wie vor nichts bis nur sehr wenig frisst. Ab und zu geht ein wenig Tunfisch, mal Nassfutter, insgesamt ist es aber zu wenig zum leben. 


Pu-BĂ€r wird also weiterhin mit der Spritze gefĂŒttert. Er nimmt es geduldig und ohne Gezappel hin. Er bekommt Nassfutter, vorwiegend hochkalorisches Hills a/d, außerdem KĂŒrbispĂŒree zur Verbesserung des Outputs, ab und zu Joghurt und Vitamin- oder Malzpaste. Eben alles, was man irgendwie mit einer Pipette in eine Katze bekommt. Wasser trinkt er selbststĂ€ndig reichlich. Immer wenn er anfĂ€ngt zu schmatzen, wissen wir, er braucht Wasser. 


Seit Montag Abend hat Puschel außerdem eine dick geschwollene Vorderpfote. Eine Untersuchung gestern ergab, dass er sich die Pfote offenbar verrenkt hat. Da er geschwĂ€cht ist, fĂ€llt er ab und zu um und er hat Schwierigkeiten alleine zur Toilette und zurĂŒck ins Bett zu kommen. Bei einem dieser Versuche, vermutlich als er zurĂŒck wollte auf das Bett, muss er sich die Pfote verletzt haben. 


Heute war Röntgentermin und morgen frĂŒh bekommen wir die Ergebnisse. Er belastet die Pfote, aber er lĂ€uft nicht mehr, als unbedingt sein muss. Wir tragen ihn bereits seit ĂŒber einer Woche alle paar Stunden auf die Toilette und zurĂŒck ins Bett, wo er sich zur Zeit am liebsten aufhĂ€lt. Aber trotz im Schlafzimmer installierter Überwachungskamera und möglichst pausenloser persönlicher Überwachung, können wir Puschels AlleingĂ€nge leider nicht komplett verhindern. 

FĂŒr den Magen bekommt Pu seit gestern Omeprazol Tabletten. Wir hoffen, sie wirken bald, denn er muss unbedingt anfangen zu fressen! Aktuell wiegt er nur noch 4,3 kg und ist ein Skelett mit Fell 🙁 Sein Anblick bricht uns fast das Herz. Auch wenn sein Blick seit heute wieder etwas wacher ist und er etwas mehr Interesse an seiner Umwelt zeigt. 


Werd gesund Stinker, du wirst gebraucht! 

0 thoughts on “Puschel News 3

  1. Hallo Puschel, auch wie sind bei Dir. Werde bald wieder ganz gesund. Wir schicken Dir alle guten WĂŒnsche und baldige Gesundheit.

    Lieben Gruß
    Dieter und Rita

Kommentar verfassen