Von Pinamar bis Atlántida

Am Sonntag Vormittag erkundeten wir zusammen mit Claudia die nähere Umgebung. 
Nach einem Besuch der Feria in Pinamar, fuhren wir, sofern möglich, entlang der Rambla bis Atlántida. 

In Marindia stießen wir auf diese kleine Anlage.


Hier hat jemand mit viel Fantasie, Holz, Steinen und Pflanzen eine kleine Oase geschaffen. 


Die Pflanzen dort sind alle beschildert. 


Es gibt einen Spielplatz mit Schaukeln, Wippen und mehr.



Außerdem sahen wir ein Haus mit interessantem Baustil.


Befüllte Säcke bilden die Mauern zu diesem Gebäude.


Über Fortín de Santa Rosa…

… fuhren wir nach Villa Argentina de Atlántida. Das Wahrzeichen „El Águila“ muss man schließlich mal gesehen haben 🙂 Leider konnte man nicht hinein bzw. auf die obere Plattform gehen, da alle Türen verschlossen waren.


Wir hatten strahlenden Sonnenschein, Frühlingstemperaturen und eine erstklassige Sicht.


Es waren viele Menschen unterwegs am Sonntag, alle genossen die Sonne, die warmen Temperaturen und das tolle Licht. 


Trotz des Abschieds, der uns am Nachmittag bevorstand, war es ein wunderbarer Tag. Komm bald wieder Claudi, es gibt noch so viel zu erleben und zu sehen 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.