Eskalation in Brasilien: Demonstranten stecken Ministerien in Brand

Zehntausende haben am Mittwoch (24.) auf den Straßen der brasilianischen Hauptstadt Brasília gegen Präsident Michel Temer demonstriert. Die Proteste schlugen in Gewalt um, die Gebäude der Ministerien für Landwirtschaft, Kultur und Finanzen wurden in Brand gesteckt und evakuiert. Die Demonstranten verlangten das Ende der von Temer verordneten Kürzungspolitik, ebenfalls Neuwahlen und den sofortigen Rücktritt des unter Korruptionsverdacht stehenden Staatsoberhauptes.

 

Eine Gruppe von etwa 50 maskierten Personen verursachte einen Aufruhr unter den Demonstranten, durchbrach die Bannmeile und verwüstete das Regierungsviertel
Eine Gruppe von etwa 50 maskierten Personen verursachte einen Aufruhr unter den Demonstranten, durchbrach die Bannmeile und verwüstete das Regierungsviertel (Foto: ScreenshotTV)

Eine Gruppe von etwa 50 maskierten Personen verursachte einen Aufruhr unter den Demonstranten, durchbrach die Bannmeile und verwüstete das Regierungsviertel. Verteidigungsminister Raul Jungmann sprach von „inakzeptablen Vandalismus“, die Regierung wird das Militär einsetzen und den Präsidentenpalast abschirmen.

latina-press

Kommentar verfassen