Ein verregneter Herbsttag

Bereits letzte Nacht setzte ein wenig Regen ein. Er wird dringend benötigt, also maulen wir gar nicht. Das angekündigte Gewitter blieb zum Glück aus. 


Den ganzen Tag über war es grau mit verschiedenen Helligkeitsstufen und immer wieder regnete es, mal stärker, mal schwächer. Besonders warm ist es auch nicht, insgesamt ist es einfach ungemütlich.

Die Begeisterung über den lang ersehnten Regen hielt sich bei unseren Katzen schwer in Grenzen. 

Och nö, ich bleib lieber an der Tür, da draußen ist ja nass…

Da wir beide erkältet sind, zog es uns selbst  auch nicht wirklich vor die Tür, also arbeiteten wir im Haus und suchten uns zwischendurch ein freies Plätzchen auf dem Sofa oder dem Bett. Manchmal ist das bei der Belagerung gar nicht so einfach 😉 

Sofa: besetzt


Bett: fast voll


Wenn es kühl/kalt ist, ist es aber auch immer schön kuschelig 🙂 

Zwischendurch versuchte die Rasselbande das schlechte Wetter mit fressen zu kompensieren und für uns gab’s scharfe thailändische Hühnersuppe, Tom Kha Gai genannt. Saulecker und die „schöne Seite“ am krank sein 😉 

0 thoughts on “Ein verregneter Herbsttag

Kommentar verfassen