Lateinamerika: Argentinier haben die besten Englischkenntnisse

In den vergangenen zehn Jahren hat „EF Education First“ (EF) die Englischkenntnisse von Millionen von Erwachsenen auf der ganzen Welt getestet. EF veröffentlicht jährlich den „EF English Proficiency Index“ (EF EPI), der das Englisch-Sprachniveau von Erwachsenen weltweit über einen längeren Zeitraum misst und vergleicht. Für das Ranking hat das Unternehmen mit Sitz in der Schweiz weltweit insgesamt 950.000 Teilnehmer aus 72 Ländern getestet. Demnach ist Lateinamerika die einzige Region mit einem durchschnittlichen Kompetenzniveau, die im Laufe des vergangenen Jahres einen Rückgang zu verzeichnen hatte – auch wenn dieser minimal ist.

Lateinamerika ist die einzige Region mit einem durchschnittlichen Kompetenzniveau, die im Laufe des vergangenen Jahres einen Rückgang zu verzeichnen hatte
Lateinamerika ist die einzige Region mit einem durchschnittlichen Kompetenzniveau, die im Laufe des vergangenen Jahres einen Rückgang zu verzeichnen hatte (Foto: Sonhargov)

In der Region kommen Urlauber mit Englisch am besten in Argentinien über die Runden. Dahinter folgen die Dominikanische Republik, Uruguay, Costa Rica, Brasilien und Chile. Am Ende der Liste befinden sich die Länder Guatemala, El Salvador, Kolumbien und Venezuela, mit einem sehr geringen Prozentsatz von Menschen, die die Sprache von Shakespeare beherrschen.

latina-press

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.