Lateinamerika: Mercosur verdoppelt Engagement mit Europa

Der südamerikanische Staatenbund „Mercosur“ (Gemeinsamer Markt Südamerikas) verdoppelt sein Engagement mit Europa. Nach dem Ausschluss Venezuelas hatten die Gründerstaaten Argentinien, Brasilien, Uruguay und Paraguay bereits ein geplantes Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union vorangetrieben, im Juni beginnen formell kommerzielle Verhandlungen mit der Europäischen Freihandelsassoziation „EFTA“.

 

Vollmitglieder des Staatenbundes sind Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay
Vollmitglieder des Staatenbundes sind Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay (Foto: Mercosur Mercado Común del Sur)

Nach Angaben aus Buenos Aires wird die argentinische Hauptstadt Gastgeber der ersten Runde der Verhandlungen mit Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz sein. Die nächste Runde über das Freihandelsabkommen mit der EU und Vertretern der Mercosur-Mitgliedsstaaten soll ebenfalls im nächsten Monat in Buenos Aires stattfinden.

latina-press

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.