Auto-Werkstatt ködert Frauen mit exotischem Service

Montevideo, 23.04.15: Waschen, schneiden und einen Öl-Wechsel bitte. Kein Scherz: In dieser Autowerkstatt in der uruguayischen Hauptstadt ist die Kundin Königin. Während der Autoreparatur kann sich Frau nicht nur die Haare machen lassen.

Bild RP-Online


Einmal waschen, schneiden, legen und einen Öl-Wechsel bitte.
Kein Scherz: In dieser Autowerkstatt in der uruguayischen Hauptstadt Montevideo ist die Kundin Königin. Während der Autoreparatur- oder wäsche kann sich Frau nicht nur die Haare machen lassen, sondern auch viele andere Aufgaben des Alltags erledigen.O-Ton Valentina Reyes, Kundin einer Autowerkstatt:“Nachdem ich einmal hier war, war ich vom Service angetan. Ich kann mein Auto hier lassen und andere Dinge erledigen. Ich bekomme einen Kaffee, mache ein paar Telefonate und organisiere meinen Tag und hinterher bekomme ich ein sauberes Auto zurück.“Frauen und Autos – was einst angeblich nicht wirklich zusammengehörte, wächst immer mehr zusammen. Auch in Uruguay sitzen immer mehr weibliche Fahrer hinter dem Steuer. Um diese langfristig an sich zu binden, lassen sich die Werkstätten etwas einfallen.
Deshalb ist in dieser Firma die Hälfte der Belegschaft weiblich.O-Ton Leonardo Rosales, Sprecher der Firma „Ask Betty“:“Als Mechaniker konnten wir bisher keine Frauen gewinnen, doch wir binden sie bei der Autowäsche mit ein und so werden sie Stück für Stück zur Werkstatt-Assistentinnen. Wir hoffen, dass sie in naher Zukunft auch als Mechanikerinnen arbeiten können.“Ob dieser fromme Wunsch in Erfüllung geht? Zumindest ist die weibliche Kundschaft von dem exotischen Service voll und ganz überzeugt.

Gefunden bei tagesspiegel (Beitrag mit Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.