Chile: Großauftrag für deutsches Unternehmen der Windenergiebranche

Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat mit Mainstream Renewable Power, einem internationalen Unternehmen für Wind- und Solarenergie, einen Vertrag über die Lieferung und Installation von insgesamt 93 Turbinen für zwei Windparkprojekte in Chile über insgesamt 300 Megawatt (MW) geschlossen. Beide Verträge enthalten noch aufschiebende Bedingungen. Die Windparkprojekte Sarco und Aurora gehören Aela Energia, einem Joint Venture von Actis (60%) und Mainstream Renewable Power (40%). Mit diesen beiden Projekten stellt Senvion Turbinen für die Versorgung von insgesamt 196.000 Haushalten mit grüner Energie zur Verfügung.

Senvion Turbinen für die Versorgung von insgesamt 196.000 Haushalten mit grüner Energie
(Foto: Senvion GmbH 2014)


Für das Projekt Sarco wird Senvion 50 Turbinen des Typs 3.4M114 mit einer Nabenhöhe von 93 Metern liefern. Der Windpark befindet sich in der Atacama Region im Norden Chiles rund 530 Kilometer nördlich von Santiago de Chile. Jede Turbine verfügt über eine Nennleistung von 3,4 Megawatt und kann damit rund 2.200 Haushalte mit Strom versorgen. Nach der geplanten Fertigstellung im Frühjahr 2017 wird der Windpark über eine installierte Leistung von 170 MW verfügen und umgerechnet mehr als 110.000 Haushalte im Jahr mit Strom versorgen.

Für das Projekt Aurora wird Senvion 43 Turbinen des Typs 3.0M122 mit einer Nabenhöhe von 119 Metern liefern. Aurora befindet sich in der Los Lagos Region im südlichen Teil Chiles rund 850 Kilometer südlich von Santiago und 50 Kilometer von Puerto Montt entfernt. Jede Turbine verfügt über eine Nennleistung von 3,0 MW und kann damit rund 2.000 Haushalte mit Strom versorgen. Nach der geplanten Fertigstellung im Frühjahr 2017 wird der Windpark über eine installierte Leistung von 129 MW verfügen und umgerechnet mehr als 86.000 Haushalte im Jahr mit Strom versorgen.

latina-press

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.