Peru: Touristen verwüsten Nationalreservat Paracas

Über das lange Wochenende hat ein Gruppe von Touristen das Nationalreservat Paracas verwüstet. Die peruanische Region Ica gilt als Heimat der vorkolumbischen Paracas-Kultur, auf der Paracas-Halbinsel befindet sich die große Felszeichnung „Candelabro de Paracas“ (Der Kerzenleuchter von Paracas). Die Hieroglyphen ähneln den Nazca-Linien, sind aber bedeutend jünger und dienten wahrscheinlich Seefahrern als Orientierungszeichen zur Navigation.

Der Candelabro de Paracas – Quelle Wikipedia


Nach Angaben der staatlichen Naturschutzbehörde „Servicio Nacional de Áreas Naturales Protegidas por el Estado“ (Sernanp) sind unverantwortliche Touristen mit ihren Fahrzeugen Kreuz und Quer über das geschützte Terrain gerast. Die Vandalen flüchteten vor der Tourismus-Polizei, wurden aber Minuten später am Eingang des Reservats festgenommen und der Polizeiwache in Paracas übergeben.

Unverantwortliche Touristen rasten Kreuz und Quer über das geschützte Terrain
(Fotos: Sernanp)

One thought on “Peru: Touristen verwüsten Nationalreservat Paracas

  1. Diese „Touristen“ müssten ihre Schäden, ohne maschinelle Hilfe, wieder beseitigen und obendrein noch eine saftige Geldstrafe zahlen.
    Nicht unter sechs Monatsgehälter und ihre Namen mussten in ihrer Heimat veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.