Sodimac Homecenter

Oder auch: die schöne neue Heimwerkerwelt 🙂 

Im MĂ€rz dieses Jahres eröffnete in Uruguay der erste große Baumarkt. Sodimac Homecenter ist eine chilenische Kette, die nun auch den Markt in Uruguay erobern möchte. Zu finden ist Sodimac ganz in der NĂ€he der Deutschen Schule in Barra de Carrasco, Avenida Giannattasio, Km 16.


Wir wagten uns inzwischen auch hin, um uns die schöne neue Baumarkt-Welt mal anzuschauen. Der Laden ist richtig groß, ParkplĂ€tze gibt’s reichlich. Auch einen „Drive-in-Schalter“ gibt es, um grĂ¶ĂŸere Mengen bzw. große Teile direkt und bequem ins Auto laden zu können.



Der Laden ist großzĂŒgig aufgebaut mit breiten GĂ€ngen und ĂŒbersichtlicher Beschilderung.


Alles in allem erinnerte es uns an eine Mischung aus Obi und Ikea. Es gibt VorhĂ€nge, 


Teppiche, 


Haushaltswaren, ElektrogerÀte, Möbel und Deko-Nippes.


Eine Garten-Abteilung mit Pflanzen, Dekoration und ArbeitsgerÀten gibt es ebenfalls.


Und man findet natĂŒrlich alles, was das Heimwerkerherz sonst noch begehrt: Baumaterial, Fliesen, Werkzeuge, Farben und vieles mehr.




Verschiedene Werkzeuge und Maschinen kann man auch leihen.


Die Preise empfanden wir im Durchschnitt etwas höher, als in den örtlichen Ferreterias und Barracas, abgesehen von einigen Angeboten. Insgesamt scheint es aber, als mĂŒsse man die schöne, saubere, aufgerĂ€umte Großmarkt-AtmosphĂ€re extra zahlen. Die alltĂ€glichen EinkĂ€ufe erledigt man sicher auch weiterhin besser bei der Ferreteria um die Ecke, wie z. B. hier in Parque del Plata. Die Besitzerin fördert manchmal Unglaubliches aus den Untiefen ihrer Regale 🙂 


Wer aber Heimweh nach Obi und Ikea hat, sollte auf jeden Fall einen Abstecher zu Sodimac machen, wenn es auch nur zum Stöbern, Schauen und Staunen ist. Ein Vorteil fĂŒr alle, die mit der spanischen Sprache Probleme haben, ist, man kann alles direkt anschauen, anfassen und selbst raussuchen. 


Kommentar verfassen