Elua Update

Elua war heute morgen, nach einer Nacht in unserem Bett, echt fit. Sie jagte die Familie durch den Garten und bettelte nach Frühstück. 

Doris war später am Vormittag mit ihr zur Kontrolle beim Tierarzt. Fabian hatte Dienst und hörte sie gründlich ab, tastete den Bauch ab und nahm die Temperatur. Die Körpertemperatur ist zum Glück im Normalbereich, aber in ihrem Bauch gluckert es noch immer ordentlich und sie hat nach wie vor zu viel Luft im Bauch. Außerdem sieht man immer wieder ihre Nickhaut, mal mehr oder weniger stark.

Elua geht’s nicht gut 🙁

Fabian berichtete von zwei weiteren, ähnlichen Fällen, bei denen Parasiten ebenfalls bereits ausgeschlossen sind. Er schließt sie auch bei Elua aus und geht, ebenso wie sein Kollege, von Bakterien aus. Diese würden nicht nur den Durchfall auslösen, sondern auch Gase produzieren. Eine Kotprobe wird Aufschluss über den Bakterienstamm geben und ein Antibiogramm wird automatisch ebenfalls erstellt. 




Wichtig ist, dass Elua weiterhin frisst und mehr oder weniger aktiv ist. Sie bekommt nach wie vor Schonkost, Fencheltee und die Dosis des probiotischen Pulvers sollen wir etwas steigern. Zusätzlich bieten wir ihr ab und zu etwas Joghurt an.
Zur Abwechslung in der Schonkost versuchen wir es mal noch mit einer Dose Spezialnahrung vom Tierarzt, so als leicht verdauliche Variante der Notfall-Dose 😉 


Elua ist zum Glück eine sehr vorbildliche und gutmütige Patientin. Selbst wenn wir mit der Spritze und Fencheltee kommen, hält sie das offenbar für eine Wellness-Behandlung. Sie wehrt sich nur halbherzig, beißt und kratzt nicht und vertraut einfach. Das macht vieles leichter. Dafür gibt’s natürlich extra Streichel- und Kuscheleinheiten, vor allem von „Wärmflasche“ Lord Vader. 

Beste Freunde, immer zusammen – einfach Liebe

Morgen haben wir wieder einen Kontrolltermin mit Elua. Diese Kontrollen sind kostenfrei. Kosten fallen nur an, wenn z. B. noch ein zusätzliches Medikament gegeben wird oder ähnliches und dann muss man auch nur dieses zahlen. Da wundert es nicht, wenn die Tierärzte versuchen, mit Futter- und Zubehörverkäufen auf ihre Kosten zu kommen… 



Schlaf dich gesund kleine Maus! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.