Argentinien: Größter Schokohase der Welt wiegt drei Tonnen

In der argentinischen Küstenstadt Miramar, 450 Kilometer südlich der Hauptstadt Buenos Aires, wurde am Ostersonntag (27.) ein 5,20 Meter großer und drei Tonnen schwerer Osterhase aus Schokolade enthüllt. „In den letzten sechs Jahren haben wir Riesen-Ostereier produziert. Nachdem andere Städte unsere Kreationen kopierten, haben wir uns dieses Jahr für einen Osterhasen entschieden“, so Carlos Pagliardini, Tourismusminister von Miramar, in einem Interview mit lokalen Medien.

Die Vorbereitung des Projekts erforderte nach seinen Worten zehn Tage harte Arbeit. Besonders aufwändig waren Details wie Kopf und Ohren der Skulptur. „Es ist ein architektonisches Werk, an dem Ingenieure und Handwerker beteiligt waren. Bei unserem Prachtwerk handelt es sich um den größten Osterhasen der Welt. Der bisherige Rekordhase wurde 2014 in der brasilianischen Stadt Gramado (RS) produziert. Er war 4,10 Meter hoch und hatte ein Gewicht von 3.800 Kilogramm“, so Pagliardini.

Die Schokoladen Skulptur wurde im Zentrum von Miramar ausgestellt und am Nachmittag an Tausende von Touristen, die die Stadt während Ostern besuchten, verteilt. Im vergangenen Jahr hatten noch bis zu 30.000 Menschen an einem riesigen Osterei genascht und Miramar einen Rekord bei der Hotelauslastung beschert.

weitere Bilder und Video bei latina-press

Kommentar verfassen