Uruguay: Regierung plant Verkauf von Marihuana in 50 Apotheken

Im Mai 2014 hat das südamerikanische Land Uruguay den Krieg gegen die Drogen aufgegeben und den staatlich kontrollierten Anbau und Verkauf von Cannabis legalisiert. Fachleute und Experten bezeichneten dies als Modell für weitere Staaten in Lateinamerika und anderswo in der Welt. In einem weiteren Schritt hat die Regierung des kleinsten Staates in Südamerika nun Details festgelegt/finalisiert, die den Verkauf von Marihuana ab Juli dieses Jahres in rund 50 Apotheken landesweit regeln soll.

In Brasilien vernichten die Behörden regelmäßig Tonnen von Marihuana (Foto: Ascom/Polícia Federal)

Die „dritte Stufe“ nach der Legalisierung erfolgte nach Bewertung der Qualität und der Ausschreibung bei zwei Unternehmen, die bis zu zwei Tonnen Cannabis pro Jahr produzieren. Die Regierung spricht von Schwierigkeiten mit dem Fachverband der Apotheken, da es beim geplanten Verkauf in den Apotheken um die „Überwindung kultureller Grenzen“ geht.

latina-press

Kommentar verfassen